• SIMAMA Projekt

„Wir streben eine Welt der Hoffnung, des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit, der Inklusion und der verbesserten Lebensgrundlagen für marginalisierte junge Menschen an, die in den Slums geboren und aufgewachsen sind.“

HILFE & SPAß FÜR JEDEN

UNSER ANSATZ

Die Simama Community Based Organization ist eine aus einer Graswurzelbewegung entstandene,
2011 gegründete gemeinnützige Organisation im Kariobangi-Slum in Nairobi.
Neben vielfältigen Programmen wie
  • Water Sanitation and Hygiene Program WASH
  • Girls Empowerment Program Imarisha Dada
  • Peace & Governance Program
  • Reproductive Health-HIV/AIDS Awareness Program
setzt die Simama CBO auf Sport zur Vermittlung und Förderung sozialer und wirtschaftlicher Kompetenzen bei den Jugendlichen im Kariobangi-Slum. Jugendliche werden zu Trainern für Kindermannschaften ausgebildet, die in der jährlichen Meisterschaft der Under Age Youth League gegen Teams aus benachbarten Vierteln antreten. Damit erwerben Coaches Führungsqualitäten, die sie auch in anderen Bereichen der League – Amtsführung, Community Coaching und Erste-Hilfe- Versorgung ausprobieren können. In die Fußballtrainings werden auch soziale Lektionen über HIV/Aids und Friedensförderung integriert.
Die talentiertesten Spieler*innen werden an der Clevers Football Academy for Boys & Girls ausgebildet – einige haben es sogar schon zum Profifußball gebracht.

WEITERE PROJEKTE

  • Creative Thespians

Die Creative Thespians sind eine Tanz-und Künstlergruppe aus Githurai, einem Slum Nairobis. Auf den ersten Blick bilden Otis und Emily Kinder aus ihrer Community in afrikanischemn Tanz aus – schaut man genauer hin, wird jedoch klar, dass  es bei der Ausbildung um mehr als Tanz geht.

  • Smart Kibera of Hope

Am 6. Januar 2020 war für 15 Kinder aus dem Slum Kibera der erste Schultag: 13 auf einer externen Schule, dem Chrisco Educational Centre, 2 in der Soweto School of Kibera. Die Kibera Hope Academy übernimmt sämtliche Kosten – vom Schulgeld inkl. Essen über Schuluniformen, Sportkleidung, Schulbücher und teils auch medizinische Betreuung der Kids.

Previous
Next